Klettergarten Töschling am Wörthersee

Klettergarten Töschling am Wörthersee – Profil:

Seehöhe: ca. 450m

Ausrichtung: Süd

Schwierigkeitsgrade: 4c-7b

Routenanzahl: 24

Routenlänge: 10-25m

Gestein: Marmor-Kalk

Anfahrt: auf der A2 Südautobahn die Abfahrt „Pörtschach West“ nehmen, dann kurzes Stück auf der B83 – Klagenfurter Straße bis Abzweigung nach „Töschling“ – unter der Autobahn durch und dann gleich links parken.

Parkplatz: wenige Stellplätze neben dem Straßenrand
Parkplatz auf Google Maps

Charakter: überwiegend kleingriffige, (fuß)technisch extrem anspruchsvolle Wandkletterei; ganz links bzw. ganz rechts leichtere, abgestufte Wandkletterei;

Ideale Jahreszeit: Frühling und Herbst; im Sommer oft viel zu heiß

Beste Tageszeit: morgens oder abends

Kindertauglich: ja

Zielgruppen: Anfänger, Intermediates und Profis;

Das Bild zeigt den Klettergarten Töschling am Wörthersee aus der Luft. Aus dem grünen Wald ragt ein grauer Fels der oben wieder im Wald endet.
Der Klettergarten Töschling am Wörthersee aus der Luft; Foto: maltatal.rocks

Klettergarten Töschling am Wörthersee

Eines gleich vorweg! Dieser Klettergarten hat zwei total gegensätzliche Eigenschaften. Zum einen wunderbaren marmorisierten Kalkfels mit wundervollen Strukturen sowie extrem anspruchsvoller, (fuß)technischer Kletterei. Und zum anderen leider eine extrem lärmgeschwängerte Lage direkt neben der Autobahn (nur 100m Luftlinie entfernt) als große Downside.

Wäre dieses Klettergebiet ganz ruhig, irgendwo anders gelegen. Es wäre sicher ein extrem beliebter Klettergarten. Denn der Fels hier ist extrem cool. Die Gletscher im Wörthersee Becken haben ganze Arbeit geleistet und den Marmorfels extrem abgeschliffen. So ist eine furchtbar glatte Wand entstanden. Die Felsoberfläche ist übersät mit kleinen „Kretzen“, tollen runden Ausschürfungen und rauhen Noppen und Leisten. Folglich ist die Kletterei technisch sehr anspruchsvoll.

Lediglich im ganz linken bzw. rechten Bereich des Klettergartens findet man leichtere Linien.

Das Bild zeigt einen Kletterer im Klettergarten Töschling am Wörthersee. Auf einem grauen Fels ist ein Kletterer zu sehen, dahinter ein Steinbruch. Im rechten Bildrand ein Strauch.
Direkt neben den Steinbruch Töschling schließt der Klettergarten an. Foto: maltatal.rocks

Klettern beim Wörthersee Urlaub

Der Klettergarten Töschling am Wörthersee ist aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum See eine lässige Alternative für alle kletternden Wörthersee Urlauber. Schnell mal in der Früh oder am Abend ein paar Längen abspulen, ohne wirklich weit fahren zu müssen!

Von Velden oder Krumpendorf ist man in jeweils ca. 10 Minuten im Klettergebiet. Der Zustieg ist gerade mal 5 Minuten Lang. Ist ja schon mal etwas. Zudem kann man etwas ältere Kinder mit ins Gebiet nehmen, der Wandfuß ist großteils schön flach. Alles in allem also eine lohnende Bereicherung für den Wörthersee Urlaub. Vor allem im Frühling und Herbst findet man hier gute Bedingungen auf der südseitigen Wand vor. Im Sommer ist es oft viel zu heiß, da muss man ganz früh oder spät dran sein. Ansonsten sollte man das Strandbad oder die schattigen Sektoren im Klettergarten Kanzianiberg oder Liebenfels vorziehen. Eine lässige Alternative für Familien ist auch der Klettergarten Eibischwandl bei Klagenfurt.

Kletterhallen in der Umgebung

In der Nähe des Wörthersees gibt es gleich mehrere Indoor Klettermöglichkeiten, wie die Kletterhalle Villach, das Wahaha in Feistritz i. R., sowie das Boulderama in Klagenfurt und zudem die Naturfreunde Boulderhalle in Klagenfurt. Alle sind in ca. 20 Minuten vom Wörthersee aus erreichbar.