Skitouren Maltatal

Bei uns seid ihr beim Thema „Skitouren Maltatal“ bzw. „Skitouren Hohe Tauern“ goldrichtig! Denn die Auswahl an Touren ist im Maltatal reichhaltig und von den Anforderungen her sehr breit gestreut.

Skitouren Maltatal – für jeden etwas dabei

Erstens warten sowohl Anfänger und Genuss auf euch, wie die Skitouren Stubeck, Skitour Faschauner Nock oder die Skitour Bartelmann (östlicher Vorgipfel). Zweitens Standard Skitouren wie die Skitour Reitereck oder die Skitour Poisnig. Drittens hochalpine Touren wie die Skitour Hochalmspitze über die Villacher Hütte bzw. die Gussenbauer Rinne. Und abschließend für die Firnsaison die Skitour Oberlercherspitze, Skitour Weinschnabel, Skitour Kölnbreinspitze sowie die Skitour Mittleres Schwarzhorn auf euch Tourengeher.

Zudem gibt es auch einige sehr anspruchsvolle Mehrtagestouren. Ein Highlight ist sicher die Hochalmspitze Überschreitung und die folgende Skitour Ankogel. Plus die Option auch gleich noch den Gruberkarkopf (und Abfahrt ins Anlauftal bis nach Böckstein) oder den Aufstieg Richtung Brunnkar und Abfahrt über das Steinkar bzw. Findelkar mit zu nehmen.

Zusammengefasst ist es daher nicht verwunderlich, dass das Maltatal die Nase mit vorne hat, wenn es um´s Thema Skitouren Hohe Tauern geht!

Unter Wetter Maltatal findet ihr die aktuellen Witterungsverhältnisse. Diese könnt Ihr euch auch live auf den Webcams Maltatal anschauen. Bitte beachtet stets die Lawinengefahr genau im Auge und erkundigt Euch nach dem neuesten Lawinenlagebericht.

Das Bild zeigt die wohl beste Skitour Maltatal, die Tour auf die Hochalmspitze. Drei Skitourengeher vor hochalpiner Kulisse mit Gletscher und Felsen.
Beim Aufstieg zur Hochalmspitze unter der „Schwarzen Schneid“ auf ca. 2.300m. Foto: Tobi Dillinger

Eure Basecamps für Skitouren

Folglich ist das Maltatal bei entsprechender Schneelage den ganzen Winter über ein extrem lohnendes Skitouren Ziel. Maltatal.rocks empfiehlt dabei als als Basis einen unserer Partner wie die „Zipfhütte“ am Maltaberg, das Gästehaus Hubertus in Malta, oder das Hotel Platzer und den Gasthof Kohlmayr in Gmünd. Während der Firn Saison, also Anfang Mai, ist das Berghotel Malta ein perfekter Ort um direkt von der Unterkunft aus tolle Touren zu unternehmen.

Bei den Mehrtagestouren sind die Villacher Hütte und die Winterräume der Gießener Hütte bzw. der Osnabrücker Hütte ganz essentielle Übernachtungsmöglichkeiten. Bei der Begehung der Gussenbauer Rinne kann auch das Bergrettungs Biwak im Lassacher Winkel genutzt werden.

Das Bild zeigt den Material- und Serviceraum des Gästehaus Hubertus im Maltatal
Partner Betriebe von Maltatal.rocks bieten perfekte Services wie den Material- und Serviceraum im Gästehaus Hubertus in Malta; Foto: Gästehaus Hubertus

Sicherheitshinweise

Alle Angaben in unserer Zusammenfassung erfolgen ohne jegliche Gewähr. Ihr müsst selber für alle relevanten Sicherheitsmaßnahmen und Informationen sorgen. Die Mitnahme von Pieps, Lawinenschaufel und Sonde sollte selbstverständlich sein. Ebenso der geübte Umgang damit.

Den aktuellen Lawinenwarnbereicht gibt es HIER

Skitouren Maltatal – Anfänger und Genuss Touren

  • Skitour Faschauner Nock 2.450m: ca. 900 Hm und 3 Stunden Aufstieg

Einer „Der“ Standard Genuss Skitouren im Maltatal. Der südostseitige Hang bietet relativ sichere Verhältnisse (!bedeutet nicht dass keine Lawine geben kann!) und ist daher ein extrem beliebter Skitourenberg. Folglich ist an guten Skitourentagen hier sehr viel los. Die Skitour endet für die meisten Tourengeher am sogenannten „Faschauner Nock“, dort wo die Skitour auf den Gratrücken trifft.

Für die Skitour Faschauner Eck 2.640m muss man vom Faschauner Nock in der Regel den Grat bis zum Faschauner Eck ohne Ski aufsteigen.

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Leonhardhütte am Maltataberg

Ebenfalls eine „Der“ Genuss Skitouren im Maltatal, welche ebenfalls von der Leonhardhütte aus gegangen wird. Da die Hänge im Gipfelbereich hier noch flacher sind als am Faschaunernock, gibt es hier noch ein klein wenig mehr Spielraum bei höherer Lawinenwahrscheinlichkeit. Aber auch hier ist vor allem bei viel Schneeverfrachtung aufgrund starken Winds sehr aufzupassen!

Wer das Stubeck von der Frido Kordon Hütte aus angeht, hat ca. 200 Hm mehr vor sich als vom Maltaberg.

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Leonhardhütte am Maltataberg, 1.600m

Hier ein cooles Video von Alexander Degner:

Eine der ruhigeren und unbekannteren Skitouren im Maltatal, die aber im oberen Teil bei Neuschnee eine wundervolle Abfahrt durch lichten Lärchenwald bietet. Durch die relativ flachen Hänge auch verhältnismäßig lawinensicher. Ideal für Skitourenanfänger.

Der eigentliche Bartelmann Gipfel 2.416m ist nur bei sehr guten Verhältnissen mit viel Schnee und geringer Lawinenwarnstufe zu empfehlen. Meist wird nur der östlichste Bartelmann Gipfel bestiegen, der Übergang auf den mittleren Gipfel wird aufgrund der Steilheit zu beiden Seiten gemieden!

Ausgangspunkt: Gehöft „Reiter“ oberhalb Dornbach auf 1.100m; bitte rücksichtsvoll parken, am besten bereits in der letzten Kehre vor dem Hof;

Skitouren Maltatal – die besten Standard Touren

  • Skitour Reitereck 2790m: ca. 1200Hm und 4 Stunden Aufstieg

Ein beliebte Skitour im Maltatal, mit dem Ausgangspunkt Leonhardhütte. Zuerst ins „Faschaun“ wie bei der Faschauner Nock Skitour, dann allerdings weiter zu den „Ochsenhütten“ 2200m und den gesamten Südost Hang des Bergrückens entlang. Vorbei an der Seemannsscharte, der steilen Südostseite des Reiterecks und dann erst steil hinauf und nordöslich (rechts) zum Gratrücken. Bei windigen Verhältnissen macht man hier das Skidepot oder fährt bereits wieder ab. Nur bei sehr stabilen Verhältnissen ist die Abfahrt über die Südostflanke möglich.

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Leonhardhütte 1.600m

DER ganz große Klassiker der Skitouren im Maltatal, der als 2 Tagestour für Geübte sehr gut zu machen ist. Die Skitour ist vor allem im Frühjahr als Firntour sehr beliebt. Vom Parkplatz bei der Schönaubrücke im Maltatal (ca. 500m vor der Gmünder Hütte) auf ca. 1100m geht es in langen Serpentinen in ca. 3 Stunden zur Villacher Hütte 2.194m. Achtung: Selbstversorgerhütte –> alle Infos zu Schlüssel, Unterkunft, Ausstattung etc. hier: Villacher Hütte

Am 2. Tag erfolgt der Aufstieg von der Hütte aus zuerst leicht abwärts und talauswärts in den „langen Boden“ bzw. dann wieder westlich den Hang unterhalb der Schwarzen Schneid „rechts“ hinauf zum Hochalmkees. Über den Gletscher in einer sehr langen Traverse immer Richtung Großelendkopf, dann nördlich („links“) hinauf auf die Schneeige Hochalmspitze. Überstieg mit Steigeisen auf den Hauptgipfel.

Das Bild zeigt eine der beliebtesten Skitouren Maltatal, die Skitour Reitereck. Skitourengeher auf schneeigem HAng vor blauem Himmel.
Am Abschlusshang des Reiterck im Frühjahr bei Firn; Foto: Tobi Dillinger

Skitouren Maltatal – die besten Firn Touren

Die folgenden Firntouren befinden sich alle am Endpunkt der Malta Hochalmstraße. Folglich ist das Berghotel Malta eine perfekte Base und idealer Ausgangspunkt für alle drei folgenden Touren. Sie sind allesamt perfekte Gelegenheit im Frühling perfekte Firn Verhältnisse auszunützen und die wunderbare Bergwelt der Hohen Tauern im Mal zu erleben. Beachtet die Wintersperre der Straße, je nach Schnee- und Witterungsverhältnissen öffnet die Mautstrasse entsprechend.

  • Weinschnabel 2.754m: ca. 850HM und 2 1/2 Stunden Aufstieg

Vom Parkplatz im Kölnbreinkar 1.920m ins flache Kar und dort im rechten Bereich steil hinauf gerade Richtung Kölnbreinspitze zu. Auf ca. 2.350m zweigt man nordwestlich nach „links“ Richtung Weinschnabel ab. Ideal für alle Skitourenfreunde, die eine verhältnismäßig kurze Tour unternehmen wollen.

Ausgangspunkt: Berghotel Malta bzw. Parkplatz Kölnbreinkar 1.920m

  • Kölnbreinspitze 2.934m: ca. 1000Hm und 3 Stunden Aufstieg

Vom Parkplatz im Kölnbreinkar 1.920m ins flache Kar und dort im rechten Bereich steil hinauf gerade Richtung Kölnbreinspitze zu. Dann steuert man auf den Gratrücken nordwestlich („links“) des Gipfels zu. Von dort in 15 Minuten zum Gipfel.

Ausgangspunkt: Berghotel Malta bzw. Parkplatz Kölnbreinkar 1.920m

  • Oberlercherspitze 3.016m: ca. 1200Hm und 4 Stunden Aufstieg

Vom Berghotel Malta über die Kölnbreinsperre und die Metall Stiege hinunter in den „Überlauf“ bzw. weiter ins Langkar. Durch das Langkar, vorbei an den genialen Platten des Plaisir Klettergebietes Langkar ins „hintere Langkar“ und über die nordwestliche („rechte“) Karseite die Steilstufe hinauf. Danach immer südlich weiter geradeaus aufsteigen bis zum Nordostgrat. Dort Skidepot machen und über den Blockgrat zum Gipfel.

Ausgangspunkt: Berghotel Malta bzw. Parkplatz Kölnbreinkar 1.920m

Das Bild zeigt eine der beliebtesten Skitouren Maltatal, die Firn Skitour Oberlercherspitze .
Im letzten Hang vor dem Gipfelgrat zur Oberlercherspitze, im Hintergrund die Kölnbreinsperre. Foto: Tobi Dillinger

Skitouren Überschreitung Hochalmspitze

Diese Überschreitung ist sicherlich eine DER Mehrtagestour Skitouren in den Hohen Tauern bzw. in den Ostalpen. Vergleichen mit den anderen großen Mehrtagestouren ist man hier allerdings so gut wie alleine. Natürlich erfordert diese hochalpine Mehrtagestour entsprechende Erfahrung und beste Verhältnisse. Sie ist somit nur etwas für sehr geübte und erfahrene Skitourengeher.

Start Parkplatz bei Schönaubrücke im Maltatal (500m vor der Gmünder Hütte) – Villacher Hütte – Hochalmspitze – Villacher Scharte – Osnabrücker Hütte / Winterraum – Ankogel – Osnabrücker Hütte / Winterraum – Brunnkarsee – Brunnkar Scharte – Langkar – Steinkar – Findelkar und retour zur Gmünder Hütte

Optional: nach der Skitour Ankogel – Osnabrücker Hütte – Gruberkarkopf – Anlauftal bis Böckstein

Das Bild zeigt eine der Besten Skitouren Maltatal, die Mehrtagestour über die Hochalmspitze und den Ankogel zur Oberlercherspitze. Skifahrer in weiter Gebirgslandschaft, im Hintergrund die Hochalmspitze und blauer Himmel.
Abfahrt vom Ankogel 3.246m, im Hintergrund die Hochalmspitze 3.360m mit der Abfahrtsstrecke über die Preimlscharte. Foto: Tobi Dillinger

Skitouren Maltatal – Hochalmspitze 3360m über Gussenbauerrinne

Abschließend auch noch ein Tipp für eine ausgedehnte und steile 2 Tages Skitour für das Frühjahr, die Hochalmspitze 3.360m über die Gussenbauer Rinne. Am 1. Tag vom Mentebauer (1120m) im Gößgraben aus auf die Gießener Hütte 2200m (Winterraum). Am zweiten Tag über die Lassacher Winkelscharte (2.860m) und Abstieg in den Lassacher Winkel (ca. 2.500 m). Von dort über die Gussenbauer Rinne auf die Schneeige Hochalmspitze und weiter zum Hauptgipfel auf 3.360m.

Abfahrt / Abstieg: entweder über die Gößrinne oder Abfahrt Richtung Steinende Mandln und Abstieg (Klettersteig, kann stark verschneit sein!)) nach Süden oder Abfahrt über Villacher Hütte ins Maltatal.

Maltatal.rocks Geheimtipps

Als absolute Gebietskenner haben wir natürlich einige Spezialtipps für Euch. Aber seid vorgewarnt! Denn also unsere Skitouren Geheimtipps setzen eine sehr gute Kondition voraus sowie Erfahrung beim Abschätzen der Lawinengefahr.

Erstens empfehlen wir euch die Skitour auf den Schober Eisig 2.996m über die Perschitz (2200 Hm und ca. 6-7 Stunden Aufstieg).

Zweitens die Skitour auf den östlichsten 3000er der Alpen, den Maltheiner Sonnblick 3.016m (1900 Hm, Aufstieg ca. 5-6 Stunden) über das Melnik.

Und drittens die Tandelspitze 2.633m (1.800 Hm, Aufstieg ca. 4-5 Stunden).

Kommt auch mal im Sommer!

Wir hoffen es gefällt euch im Maltatal, und der Aufenthalt macht Euch Lust uns auch einmal zum Klettern im Sommer zu besuchen. Hierfür wollen wir euch den neuen Maltatal Kletterführer ans Herz legen. Darin sind auch alle Alpinkletterrouten Maltatal in der Nähe der Kattowitzer Hütte, Osnabrücker Hütte sowie Villacher Hütte und zudem der Gießener Hütte enthalten.

Die Skitourentipps werden Euch mit freundlicher Unterstützung von Scarpa und Gigasport Spittal a. Dr. präsentiert.

Das Bild zeigt das hellblaue Logo der Firma Scarpa, ein S im Kreis, darunter den Scarpa Schriftzug und den Claim "no place too far"