Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – komm auf die Sonnenseite der Alpen

Kletterurlaub Kärnten, also ein Kletterurlaub in Österreichs südlichstem Bundesland ist etwas ganz Besonderes. Denn einerseits ist die Südseite der Alpen extrem wetterbegünstigt. Sonnengeflutete Berge und warme südseiteige Klettermassive laden Euch ein, den nächsten Kletterurlaub in Kärnten zu planen.
Und andererseits gibt es nur in Kärnten diese einmalige Mischung aus Berg, Fels und See. Aus Klettern in naturbelassenen bis mediterranen Landschaften und dem erfrischenden Sprung in kristallklare Seen.

Kletterurlaub Kärnten
Klettern und Seen gehören in Kärnten einfach zusammen! Foto: Wörthersee Tourismus GmbH

Kletterurlaub Kärnten –  Berge, Felsen und Seen

„Kärnten is lei ans!“, heißt ein beliebtes Sprichwort. Und tatsächlich hätte dieser Spruch nicht besser gewählt werden können, wenn es um einen Kletterurlaub geht. Denn nur in Kärnten findet man diese einmalige Mischung aus unterschiedlichen Landschaften. Sie reichen von der Region Nationalpark Hohe Tauern, dem Maltatal,  über den Millstätter See bis in die Regionen des Faaker See sowie Wörthersee mit ihrem mediterranen Flair reicht. Die schroffen Felstürme der Karnischen Alpen mit dem lieblichen Gailtal und dem Pressegger See vervollständigen das einmalige Potpourri der südlichen Erlebnisräume.

In Kärnten finden Kletteranfänger ebenso eine ideale Destination, wie Genusskletterer, kraxelnde Familien und auch Hardmover. Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Gletscherumrandete Grate, malerische Boulder Paradise sowie atemberaubenden Klettersteige und zudem wunderschöne Sportklettergebiete.

Zudem ist egal ob man im Kletterherzen auch noch Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Wasserratte, Partytiger oder Genussspecht ist. „Kärnten is lei ans!“ und bietet durch seine unglaubliche touristische Vielfalt weit mehr als nur vertikale Abenteuer!

Kletterurlaub Kärnten
Klettern an der Hochalmspitze mitten im Nationalpark; Foto: www.maltatal.rocks

Kletterurlaub Kärnten – Region Nationalpark Hohe Tauern

Hier sind kletternde Naturliebhaber und Familien am richtigen Fleck! Denn in der Region Nationalpark Hohe Tauern gibt es einerseits unzählige Möglichkeiten der Natur auf der Spur zu sein. Ob im Rahmen von geführten Wanderprogrammen oder beim Besuch im BIOS Nationalparkzentrum in Mallnitz, den Nationalpark kann man hier hautnah erleben.
Ausflugsziele für Familien wie die Groppensteinschlucht, die Raggaschlucht (mit Klettersteig) und die Familienwanderung in der Barbarossa Schlucht sind weitere lohnende Ziele.

Die naheliegenden Klettergebiete Kaponig und Danielsberg laden ebenso zum Klettern ein, wie die Kletterhalle Kärnten in Mühldorf. Zudem bietet der Hochseilgarten in Greifenburg Kletterspaß für die ganze Familie.

Kletterurlaub Kärnten – Region Millstätter See

Der Millstätter See sieht sich selbst als „Juwel Kärntens“, da der See mit seinem dunklen, klaren Wasser inmitten der Bergwelt funkelt wie ein Edelstein. Und tatsächlich findet man kein vergleichbares Urlaubsgebiet dass sich derart für einen Kletterurlaub eignet. Denn erstens befindet sich ein kleiner Klettergarten direkt am See und ein weiterer nur 1km entfernt.

Zudem hat man mit dem Maltatal eines der besten Klettergebiete Österreichs quasi vor der Haustüre. Nirgends passt der Spruch „vom Berg zum See“ besser als bei der Kombination des Maltatals mit dem Millstätter See.

Ihr wollt den Schwerpunkt auf Wandern, Radfahren und Badespaß legen, und nebenbei etwas Klettern? Dann solltet Ihr unbedingt am Millstätter See Euer Domizil aufschlagen. Wollt Ihr umgekehrt den Schwerpunkt beim Klettern im Maltatal legen? Dabei aber nicht auf erstklassigen Badespaß und schöne Seeumrundung mit dem Fahrrad verzichten? Dann wählt einen der kletterfreundlichen Betriebe im Maltatal oder Gmünd aus und nützt den Millstätter See einfach als willkommene Abwechslung und vor allem Abkühlung.

Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – Maltatal

Das Maltatal ist ohne Zweifel das Kletter Epizentrum Kärntens. Ein Blick in den Kletterführer Maltatal genügt um zu verstehen, wie groß das Kletterangebot dort ist. Sportklettern sowie Bouldern und zudem auch noch Alpinklettern in bestem Granit und Gneis. Das Gebiet bietet einerseits Klettermöglichen für alle Könnensstufen im lieblichen Talboden auf ca. 900m Seehöhe. Und andererseits kann man entlang der Malta Hochalmstrasse viele weitere Gebiete bis weit über 2.000m besuchen. Diese sind perfekt für den Sommer, wenn es nämlich in vielen anderen Gebieten in Kärnten zu heiß ist. Im Herbst bietet das gesamte Maltatal perfekte Rahmenbedingungen für einen Kletterurlaub. Dann tauchen die sonnigen Tage des Altweibersommers die unzähligen Felsen in ein festliches Licht. Und von den Bergen strahlen die gelben Lärchenbäume und weht ein kühler Wind, der jeden Klettertag zu einem wunderbaren Erlebnis macht.

Neben dem Klettern bietet das Maltatal viele Wandermöglichkeiten, einen wunderschönen Radweg entlang des Malta Flusses sowie die Malta Hochalmstrasse (gratis mit der Kärnten Card). Hier befindet sich die höchste Staumauer Österreichs, die 200m hohe Kölnbreinsperre.

Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – Künstlerstadt Gmünd

Die naheliegende Künstlerstadt Gmünd bietet das passende Rahmenprogramm für einen Kletterurlaub im Maltatal. In der mittelalterlichen Stadt findet man enge Gassen, verwunschene Winkel, unzählige Galerien und zudem einzigartige Handwerksläden. Die kletterfreundlichen Betriebe wie der Gasthgof Kohlmayr und das Hotel – Pizzeria Platzer laden ebenso zu einem Besuch ein, wie kleine Cafés, Konditoreien oder das legende Restaurant Cafe Alte Burg hoch über der Stadt. Hier findet man die besten Spätzle im Land sowie einen überraschend frischen Kern und zudem eine einmalige Atmosphäre.

Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – Region Villach-Faaker See

Hier im Zentrum Kärntens fühlen sich vor allem kletternde Familien wohl. Denn erstens gibt es hier mit dem Ossiacher See und dem Faaker See gleich zwei riesige Planschbecken für Groß und Klein. Zweitens befinden sich unzählige attraktive Ausflugsziele in unmittelbarer Nähe, die mit der Kärnten Card sogar kostenlos besucht werden können. Darunter die Schifffahrt an der Drau und am Ossiacher See, sowie die Adlerarena Landskron und zudem der Affenberg.

Und drittens gibt es mit dem Kanzianiberg ein familienfreundliches Kletterziel mit leichten Klettersteigen, kleinen Felsen mit Einsteigerrouten und genügend schwierigeren Linien für Mama und Papa.

Wer direkt am Faaker See untergebracht ist kann den „Kanzi“, wie das Klettergebiet liebend genannt wird, sogar leicht mit dem Fahrrad erreichen. Dann ist nicht nur das Klettern an dem beeindruckenden Kalktürmen eine Freude, sondern vor allem die Rückfahrt. Denn am Ende wartet der wohlverdiente Sprung in den Faaker See!

Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – Region Wörthersee

Der Wörthersee ist die Event- und Lifestyle Bühne in Österreich mit seinem unverwechselbaren mediterranem Feeling. Am türkisblauen Wörthersee selbst hat es zwar nur ein sehr kleines Klettergebiet, Töschling. Aber seine strategische Lage und sein Event-, Ausgeh- und Wassersportangebot machen diesen kleinen Nachteil mehr als wett.

Einerseits für all jene Kletterer, welche die vielen coolen Gebiete im Umkreis von ca. 45 Minuten wie Kanzianiberg, Göltschach, Sapotnica oder Maltatal auschecken wollen. Und andererseits all jene Gäste die einen einmaligen Urlaub am beliebtesten Badesee Österreichs machen wollen und ab und zu in den nahegelegenen Gebieten wie Rosenbach, Kanzianiberg und Arnoldstein etwas Klettern wollen.

Von Mai bis Oktober  finden am Wörthersee unzählige Lifestyle und Sport Events statt. Der ideale Anlass die trendigste Region Kärntens zu besuchen und die Kletterschuhe, Crashpad sowie Seil und zudem Gurt und Schlingen mit einzupacken. Klettern und Party, harte Moves und lange Nächte, am Wörthersee kann viel passieren!

Klettern in der Trogkofel Südwand; Foto: www.maltatal.rocks

Kletterurlaub Kärnten – Region Nassfeld / Pressegger See

Die Region Nassfeld liegt in den Karnischen Alpen und sind einerseits ein ideales Urlaubsgebiet für Paare die gerne richtig viel klettern wollen. Andererseits auch extrem lohnend für Familien die viel Draußen sein wollen und dabei auch ein bisschen Klettern wollen.

Am Nassfeld gibt es mit dem Trogkofel und dem Rosskofel gleich zwei große Kletterberge. Zudem findet man hier kleinere Sportklettermassive sowie das beliebte Felsenlabyrinth mit seinem Hochseilpark. Die schroffen Kalkgipfel am Nassfeld sind durch Ihre Höhe sprichwörtlich eine „coole“ Alternative für den Sommer. Und im Herbst verwandelt auch hier der Altweibersommer die Berge in ein Meer aus Licht und die Klettertage in strahlende Erinnerungen die weit über den nächsten Winter hinausreichen.

Wer im Tal rund um den Pressegger See seine Unterkunft hat, dem eröffnen sich auch erfrischende Badetage sowie liebliche Radtouren und zudem die Fahrt mit den Bergbahnen hinauf in die Bergwelt. Die Region ist weithin bekannt als vielfältige Genuss Region, mit einer Reihe an regionalen Spezialitäten und landwirtschaftlichen Produkten, wie z.B. dem Gailtaler Speck oder Almkäse.

Kletterurlaub Kärnten

Kletterurlaub Kärnten – mit der Kärnten Card

Alle die in Kärnten Ihren Kletterurlaub verbringen muss man unbedingt die Kärnten Card ans Herz legen. Denn ersten kann man mit der Card viele Bergbahnen und Panoramastraßen kostenlos benützen. Wie z.B. einerseits die Nassfeld Bergbahnen die einem zu den Klettergebieten auf den Rosskofel bringen. Und die Malta Hochalmstraße andererseits, entlang welcher unzählige klasse Kletter- und Boulderspots liegen.

Zweitens lassen sich weit über hundert Ausflugsziele in direkter Umgebung der Klettergebiete gratis besuchen, wie z.B. das Porsche Automuseum in Gmünd (Maltatal) sowie die Adlerarena Landskron (Kanzianiberg) und das Foltermuseum Auf der Burg Sommeregg (Millstätter See).

Und drittens kann man überdies mit ein paar Schifffahrtslinien nach dem Klettern kostenlos über Seen und Flüsse gleiten. Beispielsweise mit der Millstättersee oder Drau bzw. Ossiacher See Schifffahrt (Kanzianiberg).

Die Kärnten Card gibt es als Wochenkarte, Mehrwochenkarte sowie als Saisonkarte.

Mehr Infos: Kärnten Card