Osnabrücker Hütte – Maltatal | Ankogelgruppe

Im Folgenden stellt Maltatal.rocks Euch das Alpebvereinshaus Osnabrücker Hütte im Großelendtal vor!

Seehöhe: 2.022 m

Typ: bewirtschaftete Hütte

Geöffnet: Anfang Juli bis Ende September

Schlafplätze: 20 (Matratzenlager) und 27 (Zimmer)

Winterraum: nicht versperrt im Sommer

Ausgangspunkt: Parkplatz Berghotel Malta / Kölnbreinsperre am Ende der Malta Hochalmstrasse
Unser Tipp: die Maut ist mit der Kärnten Card kostenlos!

Preise Alpenvereinsmitglieder:

€ 7,5 Matratzenlager

€ 10,- Mehrbettzimmer

€ 5,- Notlager

Frühstück 11,50

Bergtouren: Ankogel 3.250m (4 Stunden) und Hochalmspitze 3.360m (5 Stunden)
Überschreitung via zwischenelendscharte ins Kleinelend und retour zur Kölnbreinperre

Klettertouren: Großelendkopf Nordwestgrat 5b

Skitouren: Ankogel 3.250m oder Überschreitung via Gruberkarkopf und Abfahrt ins Anlauftal
Brunkarscharte bzw. Abfahrt ins Findelkar

Karte: AV No. 44

Kletterführer: Kletterführer Maltatal

Das Bild zeigt die Osnabrücker Hütte im Abendlicht, dahinter blauer Himmel.
Die Osnabrücker Hütte mit ihren markanten Fensterläden; Foto: www.maltatal.rocks

Ausflugsziel Osnabrücker Hütte

Die Osnabrücker Hütte im Großelendtal ist ein beliebtes Ausflugsziel im Maltatal. Denn erstens ist es eine gemütliche flache Wanderung vom Parkplatz bei der Kölnbreinsperre über gerade einmal 2 Stunden. Zweitens hat man von der Hütte einen wunderbaren Ausblick auf den Großelendkopf und das Großelendkees. Und drittens ist die Hütte auch mit dem Mountainbike über einen relativ flachen Schotterweg zu erreichen. Folglich ist der Ausflug zur Hütte eine beliebte Radtour.

Übrigens! Die Hütte ist nur wenige Schritte von der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern entfernt gelegen.

Das Bild zeigt das Großelendtal mit Osnabrücker Hütte, Großelend Gletscher und dem Großelendkopf.
Ein toller Stützpunkt für alle Touren im sogenannten Großelendtal; Foto: Norbert Schittenkopf

Stützpunkt Osnabrücker Hütte

Für Bergsteiger und Kletterer ist die Hütte jedoch ein wichtiger Stützpunkt. Denn einerseits starten hier die Bergtouren auf den Ankogel 3.250m und auf die Hochalmspitze 3.360m. Beide Gipfel gehören zu den großen 3.000ern die man in den Hohen Tauern gemacht haben muss. Sie geben zudem der ganzen Gebirgsgruppe ihren Namen.

Für Kletterer ist die Hütter der beliebte Zwischenstopp für den Großelendkopf Nordwestgrat. Man sieht diesen wunderschönen Granit Grat bereits beim Anmarsch bzw. bei der Anfahrt. Mit seiner unverkennbar geschwungenen Form zieht er vom Großelendkees aus Richtung Gipfel.

Eine der schönsten Wanderungen im Maltatal ist die Überschreitung der Zwischenelendscharte. Hierfür bietet sich die Osnabrücker Hütte als Ausgangspunkt an. In knapp 2 Stunden ist man auf der Scharte mit den besonders lieblich gelegenen Schwarzhorn Seen. Von hier ist das Panorama auf den Großelendkopf und die Hochalmspitze einfach grandios. Ebenso wunderschön ist dann der Abstieg durch das Kleinelend Tal.

Im Winter ist die Osnabrücker Hütte ebenso ein wichtiger Stützpunkt. Im Rahmen der Hochalmspitze Überschreitung ist die Herberge ein ganz wichtiges Zwischenziel. Denn von hier aus kann man ideal den Ankogel oder den Gruberkarkopf besteigen, bzw. das Schwarzhorn.
Wer wieder zur Hütte abfährt, kann auf der Gegenseite wieder aufsteigen und über die Brunnkarscharte weiter ins Langkar bzw. über das Findelkar zur Malta Hochalmstrasse abfahren. So gelangt man wieder zum Ausgangspunkt bei der Malta Brücke (Start Skitour Hochalmspitze).

Das Bild zeigt einen Kletterer auf einem Granitgrat über einem Gletscher, im Hintergrund das felsige Tal.
Kletterei am legendären Nordwest Grat des Großelendkopfes; Foto: Norbert Schittenkopf

So kann man in der Hütte übernachten

Bitte erkundigt Euch unbedingt vor ab bei den Hüttenleuten über die Reservierungslage bzw. reserviert bei ihnen.

Familie Fleißner
Hütten Telefon: +43 (0)650 4461202

Koordinaten:
Geogr. Breite 47° 02,967´
Geogr. Länge 13° 17,450´

Nachbarhütten der Osnabrücker Hütte

Gießener Hütte (über Preimlscharte) ca. 6 Stunden

Villacher Hütte (über Preimlscharte) ca. 5 Stunden

Kattowitzer Hütte (über Berghotel Malta) ca. 4 Stunden