Bouldergebiet Schleierwasserfall – Maltatal

International bekanntes Top Bouldergebiet Schleierwasserfall

Bouldergebiet Schleierwasserfall Profil:

Seehöhe: 900m

Ausrichtung: alle

Schwierigkeitsgrade: 6a – 8c/+

Boulderanzahl: 120

Routenlänge: 2-6m

Charakter: alles

Ideale Jahreszeit: Feber – April und Oktober – Dezember

Beste Tageszeit: mittags

Kindertauglich: teilweise

Webcam: Maltatal Kletter Webcam

Zielgruppen: Intermediates – Profi

Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeit Tipp: Hotel und Pizzeria Platzer

Das Boulderherz des Maltatals

Im Bouldergebiet Schleierwasserfall befinden sich viele berühmte Boulder mit klingenden Namen. Darunter Bügeleisen sit start 8c/+ sowie Emotional Landscapes 8c bzw. Sick and Hide 8b+, zudem Power of Goodbye 8b und Wrestling with an Aligator 8b. Sie sind alles geniale Linien, welche das Maltatal erstens zu einem der international bekanntesten Bouldergebiete in Europa machen. Und zweitens wohl für die höchste Dichte an so schweren Linien in engstem Raum in unseren Breiten schafft.

Aufgrund dieser extrem hohen Dichte von sehr schweren Bouldern ist das Gebiet heute nicht mehr aus dem internationalen Boulderzirkus wegzudenken. Viele Spitzenkletterer wie Nalle Hukkataival und Paul Robinson, sowie Stefano Ghisolfi und Jernej Kruder schauen regelmäßig im Maltatal vorbei.

Bouldergebiet SchleierwasserfallAlle Boulder vom Bouldergebiet Schleierwasserfall sind im Maltatal Kletterführer enthalten. In der Neuauflage des Kletterführer Maltatal 2018 werden zusätzlich die neuen Erstbegehungen enthalten sein. Am besten bestellt man sich das Maltatal Topo im Onlineshop von Autor und Local Gerhard Schaar. Gerhard gibt mit seinen vielen Erstbegehungen der Klettercommunity in diesem fairen Kreislauf direkt wieder etwas zurück!

Lebendiger Treffpunkt der Bouldercommunity

Es sind aber nicht die Spitzenkletterer alleine, die das Maltatal und das Bouldergebiet Schleierwasserfall zu einem lebendigen Treffpunkt der Kletterszene im Alpe Adria Raum machen. Es sind alle Boulderer zusammen. Jeder einzelne von den Klettergästen im Maltatal trägt einen wichtigen Teil zur Gemeinschaft bei. Hier trifft man sich zum gemeinsamen Bouldern und es werden Neuigkeiten ausgetauscht. Das Bouldergebiet Schleierwasserfall ist ein Ort wo Kletterer vielen Ländern zusammen kommen. Aus Italien und Slowenien, sowie aus Deutschland und Österreich. Schön, dass wir einen solchen coolen Ort im Maltatal haben!

Geschichte Bouldergebiet Schleierwasserfall

1991 klettern Gerhard Schaar und Christian Preiml mit „Das Boot“ 5a den ersten Boulder am Schleierwasserfall. Nichts deutete damals darauf hin, dass dieses Gebiet eines der bekanntesten in Europa werden sollte.

In den folgenden Jahren erschloss Gerhard dann gemeinsam mit Markus Pucher viele der Klassiker im Bouldergebiet Schleierwasserfall. Auf das Konto von mArkus gehen Boulder wie „Dem Volk das Gold…“ 7a+, „Märchenmond“ 7b oder Meilenstein 7a. Gerhard knipst Linien wie „Tama Hati“ 7c, „Storm before the calm“ 7c, „La Balance“ 7a oder „Die Miza von der Weixl“ 7b ab.

1997 lotst Gerhard dann erstmals Klem Loskot ins Maltatal. Dieser ist zu dem Zeitpunkt bereits einer der besten Boulderer der Welt und erkennt die vielen ganz schweren Linien. Aufgrund der für damalige Zeiten genialen medialen Aufbereitung seiner Begehungen durch „Udini“ Udo Neumann, wird das Maltatal schlagartig berühmt. The rest is History!

Hier sind einige der wichtigsten weiteren Meilensteine:

  • Power Break 8b von Andi Glantschnig 2010
  • Flight Mode 8a+ von Nalle Hukkataival 2014
  • Bügeleisen sit start 8c/+ von Nalle Hukkataival 2015
  • Sick and Hide 8b+ von Jernej Kruder 2017

Video Nalle Hukkataival im Bouldergebiet Schleierwasserfall

HIER kannst du dir alle Maltatal Boulder Videos anschauen!