Bouldergebiet Tal der Könige – Maltatal

Tolles Bouldergebiet für alle Könnensstufen

Bouldergebiet Tal der Könige Profil:

Seehöhe: 1.400m

Ausrichtung: alle

Schwierigkeitsgrade: 4a – 8b+

Boulderanzahl: 50

Höhe der Boulder: 1-6 m

Charakter: alles

Ideale Jahreszeit: Mai – Oktober

Beste Tageszeit: morgens und nachmittags / abends

Kindertauglich: teilweise

Zielgruppen: Anfänger – Intermediates – Profi

Webcam: Maltatal Kletter Webcam

Übernachtungs Tipp: Berghotel Malta

Nächste Einkehrmöglichkeit: Restaurant des Berghotel Malta

Bouldergebiet Tal der Könige
Gerhard Schaar knipst „Skinny bitch“ 6c+ ab; Foto: Oliver Derfler www.bergansichten.com

Bouldergebiet Tal der Könige auf 1.400m Seehöhe

Das Bouldergebiet Tal der Könige im Maltatal liegt auf ca. 1.400m Seehöhe und ist daher ideal für die Monate Mai und Juni, sowie September und Oktober. Durch die Lage im oberen Teil der Malta-Hochalmstrasse kann man hier nur während jener Zeit bouldern, in welcher die Strasse geöffnet ist. In der Regel ist die vom 1. Mai bis 31. Oktober. Folglich ist das Tal der Könige DAS Bouldergebiet im Maltatal für diese Jahreszeit.
Die meisten Boulder sind im Kletterführer Maltatal (Ausgabe 2015) enthalten. In der Neuauflage 2018 werden auch alle neuen Erstbegehungen integriert sein.

Bouldergebiet Tal der Könige Maltatal
Elias Umundum; High Tide 6b+; Foto: Sam Strauss

Bouldern entlang des Malta Flusses

Was das Bouldern im Tal der Könige so besonders macht, ist die Lage in der Malta Schlucht. Von der Strasse geht es ca. 50 Höhenmeter hinunter zum Malta Fluss, der sich hier tief ins Tal eingeschnitten hat. Hier spaziert man zuerst im Wald und später direkt neben dem Fluss von einem Block zum nächsten. Die schönen Blöcke, der rauschende Fluss, die alpine Landschaft, das Bouldern hier ist etwas wirklich ganz Besonderes. Das Klettergebiet Lodronblock liegt ebenfalls in diesem Talabschnitt und man kann fliegend zum Seilklettern wechseln oder umgekehrt.

Viele leichte Probleme im Bouldergebiet Tal der Könige

Im Gegensatz zum Bouldergebiet Schleierwasserfall und Bouldergebiet Bienenlehrpfad befinden sich im Bouldergebiet Tal der Könige viele leichtere Boulder im Bereich 5a bis 6b. Hier sind die Blöcke nicht ganz so steil, es gibt größere Griffe und auch das Absprunggelände ist meist super flach. Zudem kann man hier auch mit Kindern richtig gut Boulder. Soferne man sich an den richtigen Stellen aufhält, können kleine Kinder super im Wald bzw. beim Bach spielen.

Hier ein tolles Video welches super zeigt wie klasse es mit Kindern hier ist:

Sprung ins kalte Nass

Eine weitere Besonderheit beim Bouldergebiet Tal der Könige sind die wunderschönen ausgewaschenen Granitplatten direkt beim Malta Fluss. Hier lässt es sich herrlich rasten und im kalten Wasser (12° bis 16°!!!) abtauchen. Besonders toll ist die Stimmung hier abends im Mai. Wenn die Sonne hinztr den Berggipfeln verschwindet, bilden sich scharfe, schwarze Silhouetten vor einem noch tiefblauen Himmel. Das ist der Momment, wo die Seele zu fliegen beginnt….

Bouldergebiet Tal der Könige: The Source 8b+

Mit The Source 8b+ liegt im Bouldergebiet Tal der Könige einer der schwierigsten Boulder des Maltatals. Die Erstbegehung ist Christof Rauch aus Tirol im September 2016 gelungen. Ein weiterer High End Boulder welcher die herausragende Stellung des Maltatals als internationales Hot Spot der Boulderszene weiter stärkt. Spitzenathlet Paul Robinson konnte sich bereits die 1. Wiederholung von The Source 8b+ sichern.

Kletterfreundlicher Betrieb „Gmünder Hütte“

Direkt am Weg zum Bouldergebiet Tal der Könige (ca. 4km nach der Mautstelle auf der rechten Seite) liegt der kletterfreundliche Betrieb „Gmünder Hütte“.  Hier verwöhnt Euch die Familie Aschbacher mit regionaler Kost wie Kaiserschmarren, Brettljause oder dem legendären Hirschbraten.

Auf der Sonnenterrasse der Gmünder Hütte lässt es sich besonders nach dem Klettern und Bouldern wunderbar verweilen. Die Preise sind absolut ok und die Portionen groß. Kletterherz, was wills du mehr!

Webtipp: Website Gmünder Hütte