Klettergarten Wunderland

Klettergarten Wunderland Profil:

Seehöhe: 850m

Ausrichtung: Süd

Schwierigkeitsgrade: 6a+ – 7a

Routenanzahl: 8

Routenlänge: 15m – 20m

Charakter: boulderlastige Wandkletterei in bestem Fels

Ideale Jahreszeit: Frühling und Herbst

Beste Tageszeit: ganzen Tag

Kindertauglich: ja

Zielgruppen: Intermediates

Webcam: Maltatal Kletter Webcam

Übernachtung und Einkehrmöglichkeit

Klettergarten Wunderland
Toller schwarzer Fels im Wunderland, Foto: Chritsian Waldegger

Klettergarten Wunderland – lange unerkannt

Obwohl der Klettergarten Wunderland relativ zentral zwischen den Gebieten Schleierwasserfall und Rote Wand liegt, wurde das Massiv erst im Frühling 2017 erschlossen. Vielleicht liegt es aber gerade an der Lage selbst! Denn wie kann eine Wand im Maltatal im Jahre 2017 so gut sein und noch keine Routen haben? Obendrein nur wenige Schritte vom Zustiegsweg zur Roten Wand bzw. dem Kolosseum?
Wie auch immer, es waren wieder einmal Gerhard Schaar und Elias Umundum die ein weiteres Stück Fels kletterbar gemacht haben. Zudem haben Sie erstens ein mit dem vor Ort gefundenen Altholz ein paar kleine Podeste erbaut und zweitens ein paar lose Felsschuppen zur Sicherheit entfernt. So präsentiert sich der Klettergarten Wunderland als ein weiteres feines Massiv im Maltatal.

Wem die Kletterei im Sektor Pegasus im Klettergarten Kreuzwand taugt, sollte unbedingt auch hier vorbei schauen bzw. umgekehrt!

Klettergarten Wunderland
Die neuen Routen werden gleich für den Kletterführer aufgenommen; Foto: Oliver Derfler – bergansichten.com

Klettergarten Wunderland – idealer Aufwärm Klettergarten

Auf Grund der südlichen Exposition und des schwarzen Felsens kann man im Klettergarten Wunderland schon sehr früh im Jahr klettern. Das Massiv befindet sich in einer windgeschützten doppelt konkaven Arena, die sich wunderbar schnell aufwärmt. So hat man hier z.B. Mitte Februar schon 3 Sonnenstunden und kann bei schönem Wetter mit dem T-Shirt los moven.

Zudem bietet das Massiv 10 Routen von 6a+ bis 7a (auch Projekte) mit boulderlastiger Wandkletterei. Wer später am Tag eine der schweren Routen an der Roten Wand oder im Kolosseum versuchen will, ist hier bestens aufgehoben. Somit darf man „Aufwärm Klettergarten“ auch so verstehen, dass man hier die finger warm bekommt für die schweren Dinger in den nahe liegenden Sektoren.

Klettergarten Wunderland im neuen Maltatal Kletterführer

 

Klettergarten WunderlandAlle Kletterrouten im Wunderland werden im neuen Maltatal Topo vorgestellt werden. Der Kletterführer Maltatal wird wie gewohnt übersichtlich und mit coolen Bildern das Massiv vorstellen. Am besten bestellt man den Führer direkt bei Autor Gerhard Schaar im Webshop, denn mit den Mehrerträgen aus dem direkten Verkauf finanziert er genau solche neue Sektoren die dann wieder der Klettercommunity zu Gute kommen. Ein schönes Miteinander, ein faires Geben und Nehmen bei dem alle was davon haben. In Österreich sogar mit kostemlosen Versand!