Klettergarten Lackenkopfwand

Klettergarten Lackenkopfwand Profil:

Seehöhe: 1.200m

Ausrichtung: Süden

Routenanzahl: 32

Schwierigkeitsgrade: 4a – 7c

Routenlänge: 15 – 120m

Parkplatz: 4,8 km nach der Mautstelle der Malta Hochalmstraße

Charakter: sehr technische Platten- und Wandkletterei

Ideale Jahreszeit: Feber – Juni, September – November
Juli und August nur morgens / abends bzw. kühlem Wind;

Beste Tageszeit: ganzen Tag

Kindertauglich: ja

Zielgruppen: Anfänger – Intermediates – Profi

Webcam: keine

Nächste Einkehrmöglichkeit: Gmünder Hütte

Übernachtungsmöglichkeit: Gasthof Kohlmayr in Gmünd

Klettergebiet Lackenkopfwand
Markus Pucher in „Erti ludi…“ 7b, Foto: Hermann Erber

Wo die Sonne zuhause ist

Der Klettergarten Lackenkopfwand liegt auf ca. 1.200m Seehöhe an der Malta-Hochalmstraße. Das Gebiet ist eines der schönsten und sonnigtsen im ganzen Maltatal. Denn einerseits gibt es an der südseitig orientierten Wand bereits ab Feber (Eisschlag im linken Bereich möglich!) sehr gute Kletterbedingungen. Und andererseits findet man hier eine unglaublich gute Felsqualität vor.

Zudem gibt es weitere Gründe, wieso der Klettergarten Lackenkopfwand so beliebt ist. Erstens gibt es von der plattigen 4a (Am Dam Des, Linker Sektor) bis zum kniffligen 7c Leistenpower Problem eine große Bandbreite an Schwierigkeitsgraden. Zweitens bietet das Gebiet mit seinen plattigen bis wandigen, und sehr technischen Routen eine große Abwechslung zu den sonst eher athletischen Routen. Und drittens sind viele der Routen im Klettergarten Lackenkopfwand auch tolle Mehrseillängenrouten.

Klettergarten Lackenkopfwand – für Familien und Anfänger

Vom Parkplatz an der Malta-Hochalmstraße führt die „alte Straße“ am Fuß der Lackenkopfwand entlang. In wenigen Schritten ist man auf ihr bei den Kletterrouten. Hier kann man ganz leicht einen Maxi-Cosi oder einen Kinderwagen mitnehmen. Beim Sektor Tunnelwand befindet sich am Einstieg ein breiterer, grasiger Weg. Auch hier können Kinder bestens mitgenommen werden.

Darüber hinaus ist das Angebot an Routen aller Schwierigkeitsgrade im Klettergarten Lackenkopfwand extrem breit. Im Sektor Tunnelwand“ warten 10 Routen von 5b bis 6c, im „linken Sektor“ sieben Routen von 4a bis 6b, und im Hauptsektor weitere 21 Routen von 6a bis 7c. Folglich ein ideales Gebiet für Familien und Intermediates ebenso, wie auch für starke Kletterer.

Nur wenige Schritte Richtung Malta Fluß entfernt, liegt auch noch die Blaue Tumpf Platte, mit idealen Routen für Anfänger und Kinder.

Weitere Familien Klettergebiete wären die Kleine Seenplatte und der Anfänger Sektor an der Kreuzwand.

Klettergarten Lackenkopfwand – 10 tolle Mehrseillängen Routen

Wer plattige bis senkrechte Kletterei liebt, ist an der Lackenkopfwand genau richtig. Denn hier haben die Routen alle einen sehr hohen technischen Anspruch. Insbesondere die genialen aber kniffligen Mehrseillängenrouten. Hier braucht es eine extrem gute Fußtechnik, starke Leistenpower und ein sehr gutes Bewegungs-Gleichgewichts Gefühl.

Deswegen sollte man für die schweren Linien früh im Jahr bzw. spät im Jahr dran sein. Die besten Bedingungen an den Reibungstritten und kleinen Leisten findet man von Feber bis Mai vor, wenn der Fels sich noch nicht so stark aufwärmt. Auch von September bis November sind perfekte Tage dabei. Im Sommer braucht es wolkige Tage und kühlen Wind. Ansonsten machen in der heißen Jahreszeit hier nur die leichteren Routen Spaß.

Unser Tipp – Kärnten Card

Klettergarten Lackenkopfwand

 

Mit der Kärnten-Card ist die Benützung der Malta Hochalmstraße (Mautstraße) gratis. Mitfahrende Personen ohne Kärnten-Card zahlen € 5,00/Person.

Die Kärnten Card könnt ihr entweder bei Eurem Vermieter bekommen (bitte nachfragen ob das „Kärnten Card Paket“ angeboten wird) oder bei den Kärnten Card Ausgabestellen.