Eisverhältnisse Maltatal

Als DIE Plattform für das Klettern im Maltatal und Klettern in Kärnten bringen wir Euch ab sofort regelmäßig einen Bericht über die Eisverhältnisse Maltatal.

Der Bericht wird Euch präsentiert von SCARPA  und dem Eiskletterschuh „Phantom Tech“

 Das Bild zeigt den Eiskletterschuh Phantom Rebell von Scarpa.

Auch wenn das Betretungsverbot im Bereich Kesselwände einige ganz coole Eisrouten unzugänglich gemacht hat, so bleiben doch weit mehr als 30 tolle Eisfälle über. Grund genug die Eisverhältnisse Maltatal reglmäßig in die Community raus zu tragen.

Für Euren Aufenthalt im Maltatal zum Eisklettern legen wir Euch natürlich unsere kletterfreundlichen Betriebe ans Herz:

Das Bild zeigt die EIsverhältnisse Maltatal, den Eisfall Grundeis. Zwischen einer Felswand windet sich eine Reihe von Eiszapfen durch, rundherum Wald.
Leider noch wenig Eis – Vorderes Maltatal – Grundeis; Foto: maltatal.rocks

Allgemeine Eiskletterbedingungen

Alle Angaben ohne Gewähr – keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit!

Die Eisverhältnisse im Maltatal sind mit Montag, 14. Jänner 2019 recht schlecht. Einige Tage warmer Wind, bzw. starker Regen am Sonntag den meisten Tag über und Schneefall, haben dem Eis leider stark zugesetzt.

Einerseits war am Sonntag im ganzen Vorderen Maltatal is zu den Fallertümpfen deutlicher Eisschlag zu hören. Es sind viele Eisstrukturen abgebrochen. Andererseits war der Regen am Nachmittag recht stark und hat viele am Fels anliegenden Strukturen hinterspült. Folglich kann man derzeit im Bereich Supermax bis Fallertümpfe so gut wie keine sicheren Touren unternehmen. In den höheren Lagen ab dem Hochalmfall konnte sich das Eis so halbwegs halten, eine Zufahrt war aber aufgrund extrem glatter Strasse am Sonntag gar nicht möglich. Grundsätzlich also eher mäßige Voraussetzungen für einen tollen Eiskletter Jänner.

Die live Wetter Situation könnt ihr euch auf der Kletter Webcam Maltatal ansehen!

Das Bild zeigt die EIsverhältnisse Maltatal, den Eisfall Supermax.
Vorderes Maltatal „Supermax“, nicht optimal aufgeeist und viel Eisschlag am Tag des Fotos, dem 13.1.; Foto: maltatal.rocks

Eisverhältnisse Maltatal 14.1.2019

In der letzten Woche gab es im Maltatal mehrmals leichten Föhn und folglich wärmere Temperaturen. Somit blieben die Eisbedingungen bis Samstag eher mäßig. Leider traf die Prognose eines stärkeren Wachstums des Eis nicht in vollem Ausmaß zu, nur die höher gelegenen Eisfälle wie Mareiner und Marimpel waren ordentlich beinander.

Beim Thema Eisverhältnisse Maltatal darf natürlich der Gößgraben nicht fehlen. Im Gößgraben sind die Bedingungen derzeit weiter nur bei den hochgelegenen Eisfällen halbwegs ok. Ein Team Eiskeltterer aus Slowenien berichtet von grenzwärtigen Verhältnissen im Bereich Birkofenwände. Zwillingsfälle und Benzinbrüder dürften leider gar nicht gehen.

Die Malta Hochalmstraße ist bis zu den Kesselwänden befahrbar, am Sonntag aber für mich nicht erreichbar, da die Straße im Bereich Hochsteg viel zu glatt war aufgrund Neuschnee Matsch. Für den Abschnitt über die Hochbrücke hinauf zur Schönaubrücke braucht man also weiter Allrad oder Schneeketten. Die Wintersperre der Straße gilt dann ja ab dem Lackenkopfwand Tunnel. Das Felsklettern im Klettergebiet Lackenkopfwand ist derzeit übrigens nicht möglich, da zu nass und viel Eisschlag im Mittelteil der Wand.

Das Bild zeigt die EIsverhältnisse Maltatal, den EIsfall Fallertümpfe.
Fallertümpfe, weiterhin leider noch ganz schlechte Bedingungen; Foto: maltatal.rocks

Verhältnisse „Vorderes Maltatal“

Der gesamte Bereich rund um „Aug um Aug“ hat nach wie vor sehr wenig Eis. Alle angrenzenden Eis- und Mixed Routen sind derzeit ebenfalls noch in sehr schlechtem Zustand. Selbst der sonst eisssichere „Supermax“ hat weiter nicht gut aufgeeist, hier geht mal gar nichts Leute. Zudem wie erwähnt viel Eisschlag am Sonntag 13.1..

Der Kerschhackl Fall ist heuer noch ein Schatten seiner selbst, ebenso wie der Eisvorhang bei „Master Blaster“. Alle Fälle rund um die Fallertümpfe weiter alle unkletterbar. Das Eis hat folglich im Bach auch noch nicht zu gemacht, man kommt noch nicht zu den Mixed Touren.

Drytooling bei der Falleralm geht natürlich.

Das Bild zeigt die iMaltatal, den Eisfall Columbus.
Im Sektor Columbus sind die Bedingungen schon fast annehmbar, am Wochenende dürfte es gehen! Foto: maltatal.rocks

Verhältnisse „Mittleres Maltatal“

Hier muss man dem Eis noch einige kalte Nächte geben um einfach dicker und solider zu werden. Lt. Wettervorhersage ist das aber nicht in Sicht! Derzeit ist hier alles noch viel zu dünn bzw. teilweise hinterspült vom Regen am Sonntag. „Aluhol“ und „Dreifaltigkeitsfall“, sowie zudem der Bereich „Columbus“ könnten grenzwertig sein aber machbar.

Das Bild zeigt eine Grafik passend zum Thema Eisverhältnisse Maltatal, die Wochenprognose der Wetterstation Koschach vonMeteoblue.
Von tiefen Temperaturen mal keine Spur! Quelle: https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/woche/koschach_Österreich_2773692

 

JA, wir würden uns auch wünschen die Eisverhältnisse Maltatal wären besser Leute!

Was weiter super ausschaut, ist der Bereich der „Kathedrale“. Hier hätte es bereits perfekte Bedingungen. Allerdings muss an dieser Stelle an das umstrittene Betretungsverbot hingewiesen werden. Es gilt im Grunde den ganzen Winter vom „Strannerbachfall“ bis zum Bereich „Superfeucht“ Titanus Nove“. Es sind hier 10 der attraktivsten Eisrouten des Maltatals betroffen. Die gute Nachricht lautet, weit mehr als 30 andere Linien sind bekletterbar!

Dry Tooling Maltatal – der gesamte Sektor „Wingmaster“ hat O.K. Bedingungen. Es hängen zwar am Sonntag dicke Zapfen herunter, allerdings sind alleine beim Fotos machen bereits ein paar runtergebrochen. Ich rechne damit, dass die meisten weg sein dürften.

Wer dennoch Dry Tooling Ambiente sucht, findet an den geilen und steilen Touren sicher trotzdem eine coole Herausforderung.

Das Bild zeigt die Eisverhältnisse Maltatal, den Dry Tooling Sektor "Wingmaster".
Perfekte Bedingungen im Dry Tooling Sektor „Wing Master“ Foto: maltatal.rocks

Verhältnisse „Hinteres Maltatal“

Der gesamte Bereich ab dem Lackenkopfwand Tunnel hatte aufgrund der Seehöhe schon relativ gute Eisbedingungen. leider war die Zufahrt nicht möglich, daher nur eine subjektive Einschätzung. Soferne es in den kommendenTagen stabil frostig bleibt, dürfte man hier am Wochenende halbwegs gut klettern können. Linien wie „Mareiner“, „Marimpel“, „Toom Stoned“ sind verlässliche Klassiker. Der „Hochalmfall“ wird eher nicht kletterbar sein.

Den Südseitigen Eisfällen wie den drei Maralmfällen wird man wohl noch etwas Zeit geben müssen.

Das Bild zeigt die wohl beste Skitour Maltatal, die Tour auf die Hochalmspitze. Drei Skitourengeher vor hochalpiner Kulisse mit Gletscher und Felsen.

…weils hier gut passt

Wir empfehlen euch natürlich auch unseren Übersichtsartikel zu den besten Skitouren im Maltatal. Dort wollen wir Euch Lust machen, bei guten Verhältnissen auch mal zu einer Skitour im Maltatal vorbei zu schauen. Gleich HIER nachlesen!

Allen Bersgport Freunden und Skitouren Fans empfehlen wir in Ausrüstungsfragen den Gigasport Spittal a. Dr.. Der Partner von Maltatal.rocks hält die passende Ausrüstung für Euch bereit und beratet euch gerne!

Übrigens: Gigasport gibt es auch Online!